blank
Lillich Jubiläums Banner. 45 Jahre Lillich Immobilien
Richterhammer im Vordergrund, aufgeschlagenes Gesetzesbuch im Hintergrund

Zwangsversteigerungen -

mehr Immobilien unter dem Hammer

Bis vor Kurzem war der Rückgang der Zwangsversteigerungen spürbar – die robuste wirtschaftliche Lage, gut bezahlte Jobs und niedrige Zinsen führten dazu, dass weniger Immobilien auf den Markt kamen. Doch mit der jüngsten Trendwende am Zinsmarkt, die zwischenzeitlich über die 4-Prozent-Marke sprang, hat sich das geändert. Laut einer Untersuchung des Fachverlags Argetra verzeichnete der Markt für Zwangsversteigerungen von Immobilien, insbesondere von Ein- und Zweifamilienhäusern, einen Anstieg. Diese Untersuchung berücksichtigte Termine an fast 500 Amtsgerichten in Deutschland.

Die Anzahl der angesetzten Termine stieg im Jahr 2023 leicht um 2,1 Prozent auf 12.332. Im Vorjahr war sie um 8,3 Prozent auf 12.077 gesunken. Der Gesamtwert der versteigerten Verkehrswerte wuchs im Jahr 2023 um 15,2 Prozent auf 3,87 Milliarden Euro.

Häuser werden am häufigsten Versteigert

Wohnimmobilien waren die am häufigsten versteigerte Immobilienart. Ein- und Zweifamilienhäuser machten den größten Teil aus, mit einem Anteil von 46,5 Prozent (Vorjahr: 45,9 Prozent), gefolgt von Eigentums-wohnungen mit 21,5 Prozent (Vorjahr: 21,2 Prozent). Gewerbeobjekte und Mehrfamilienhäuser hatten einen Anteil von 15,4 Prozent (Vorjahr: 15,9 Prozent); Grundstücke, Garagen und sonstige Objekte belegten 16,6 Prozent.


Unter den 40 Städten mit den meisten Terminen führt Berlin, gefolgt von München, Leipzig, Chemnitz, Zwickau und Duisburg. An den 40 Standorten mit den häufigsten Versteigerungen, die etwa 18 Prozent der Bevölkerung repräsentieren, fanden 30 Prozent aller Immobilienversteigerungen statt – deutlich mehr als im Bundesdurchschnitt.

Regionale Unterschiede

Im Jahr 2028 waren im Bundesschnitt 30 von 100.000 Haushalten von Zwangsversteigerungen betroffen, wobei es regionale Unterschiede gab: In Thüringen war die Zahl mit 52 von 100.000 Haushalten mehr als doppelt so hoch wie in Bayern, wo dies nur 23 von 100.000 Haushalten betraf.


In Berlin wurden die höchsten Durchschnittswerte von mehr als 1,08 Millionen Euro pro Immobilie aufgerufen, gefolgt von Hamburg (1 Million Euro), während Sachsen-Anhalt das untere Ende der Skala mit Durchschnittswerten von 81.000 Euro markierte. Bundesweit stiegen die durchschnittlichen Verkehrs-werte signifikant um knapp 13 Prozent auf fast 313.955 Euro.

 Teilungsversteigerungen nehmen zu

Ein weiterer interessanter Aspekt ist die Zunahme von Teilungsversteigerungen, die hauptsächlich aus der Auflösung von Eigentümergemeinschaften aus Ehe- und Erbengemein-schaften resultieren. Diese bildeten über die Hälfte aller anberaumten Zwangsversteigerungen ab – mit einem Verkehrswert von insgesamt mehr als 2 Milliarden Euro. Die Analysten von Argetra gehen davon aus, dass der Trend eines weiterhin hohen Zinsniveaus anhalten wird. Lange Bearbeitungszeiten und keine signifikante Verbesserung der wirtschaftlichen Lage könnten dazu führen, dass die Zahl der Zwangsversteigerungen 2024 noch höher ausfällt, was Investoren interessante Optionen bietet – insbesondere da die Zinsen zuletzt leicht gesunken sind.

 

Hinweise

In diesem Text wird aus Gründen der besseren Lesbarkeit das generische Maskulinum verwendet. Weibliche und anderweitige Geschlechteridentitäten werden dabei ausdrücklich mitgemeint, soweit es für die Aussage erforderlich ist. 

Rechtlicher Hinweis: Dieser Beitrag stellt keine Steuer- oder Rechtsberatung im Einzelfall dar. Bitte lassen Sie die Sachverhalte in Ihrem konkreten Einzelfall von einem Rechtsanwalt und/oder Steuerberater klären.

Bild und Text Quellen:

https://pixabay.com/de/illustrations/hammer-gesetz-legal-richter-8436504/

Haus & Grund, 04/2024 (AZ)

Aktuelles aus der Immobilienbranche ...

... unserem Büro, Kornwestheim, Stuttgart und Umgebung.

Frau sitzt im Homeoffice
Aktuelles

Veränderungen im Immobilienmarkt: Wohnbedürfnisse im Wandel

Der Immobilienmarkt entwickelt sich ständig weiter, um den sich ändernden Bedürfnissen der Käufer gerecht zu werden. Eine zentrale Frage ist, welche Flächen und Wohnräume aktuell besonders gefragt sind: Werden kleinere Wohnungen bevorzugt und sinken damit die Anforderungen an die Wohnfläche?

Weiterlesen »
blank
Immobilienbrief Stuttgart

Immobilienbrief Stuttgart – 07.05.2024

Der neue Immobilienbrief Stuttgart ist da Immobilienbrief Stuttgart – 07.05.2024 Leidenschaft für den Immobilienstandort Metropolregion Stuttgart – dies vermittelt der Immobilienbrief Stuttgart seit 2008. Unabhängig

Weiterlesen »
blank
Aktuelles

Vermeidung der Spekulationssteuer

Die Steuer auf Immobilienspekulation kann beim Verkauf von nicht selbst genutzten Immobilien anfallen. Sie betrifft Eigentümer, die innerhalb von zehn Jahren nach dem Kauf ihr Haus oder ihre Wohnung veräußern. Es gibt jedoch verschiedene Möglichkeiten, diese Steuer zu umgehen oder zumindest zu reduzieren.

Weiterlesen »
blank
Immobilienbrief Stuttgart

Immobilienbrief Stuttgart – 23.04.2024

Der neue Immobilienbrief Stuttgart ist da Immobilienbrief Stuttgart – 23.04.2024 Leidenschaft für den Immobilienstandort Metropolregion Stuttgart – dies vermittelt der Immobilienbrief Stuttgart seit 2008. Unabhängig

Weiterlesen »
Ein kleines Spielhaus auf einer Heizung. Eingewickelt in einen Schall
Haus und Grund News

Haus und Grund Infoabend zum Heizungsgesetz 2024

Der Haus und Grund Verein Kornwestheim e.V. lädt alle Mitglieder und Interessierten am Dienstag, den 14. Mai 2024 um 16:30 Uhr herzlich zu einer Informationsveranstaltung zum Thema „Heizungsgesetz 2024: Neue Regelungen, neue Chancen“ ein. 

Weiterlesen »
Ein Paar hält den Schlüssel Ihres gekauften Hauses in den Händen
Aktuelles

8 Anzeichen, dass Du für den Immobilienerwerb bereit bist

Es gibt zahlreiche Gründe, die den Kauf einer Immobilie derzeit besonders attraktiv machen. Die Preise, Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten sind so vorteilhaft wie schon lange nicht mehr. Doch bist du wirklich sowohl finanziell als auch persönlich bereit für den Schritt in die Immobilienwelt? Dieser Artikel wird es dir verraten.

Weiterlesen »
blank
Immobilienbrief Stuttgart

Immobilienbrief Stuttgart – 09.04.2024

Der neue Immobilienbrief Stuttgart ist da Immobilienbrief Stuttgart – 09.04.2024 Leidenschaft für den Immobilienstandort Metropolregion Stuttgart – dies vermittelt der Immobilienbrief Stuttgart seit 2008. Unabhängig

Weiterlesen »
blank
Immobilienbrief Stuttgart

Immobilienbrief Stuttgart – 26.03.2024

Der neue Immobilienbrief Stuttgart ist da Immobilienbrief Stuttgart – 26.03.2024 Leidenschaft für den Immobilienstandort Metropolregion Stuttgart – dies vermittelt der Immobilienbrief Stuttgart seit 2008. Unabhängig

Weiterlesen »
blank
Jobangebote

Azubi gesucht

Für das Jahr 2024 bieten wir wieder einen Ausbildungsplatz zur/ zum Immobilienkauffrau/mann (m/w/d) an.

Wir glauben an deine Fähigkeiten und deine Ideen. Deshalb unterstützen wir dich dabei, erste berufliche Erfahrungen zu sammeln, Fachwissen aufzubauen und dich (persönlich) weiterzuentwickeln. Gerne auch mit einem Vorpraktikum

Weiterlesen »
3 Hochhäuser in der Froschperspektive
Aktuelles

Green Buildings: Nachhaltigkeit ist keine Frage des Alters

Moderne Green Buildings wie der Timber Pioneer bestechen durch ihre charakteristische Architektur. Bei Betonburgen aus grauer Vorzeit kommt man gar nicht auf die Idee, dass irgendetwas „Grünes“ in ihnen stecken könnte. NAGHHALTIGKEIT ist allerdings keine Frage des Alters, wie das altehrwürdige Empire State Building (1931) beweist.

Weiterlesen »
blank
Immobilienbrief Stuttgart

Immobilienbrief Stuttgart – 12.03.2024

Der neue Immobilienbrief Stuttgart ist da Immobilienbrief Stuttgart – 12.03.2024 Leidenschaft für den Immobilienstandort Metropolregion Stuttgart – dies vermittelt der Immobilienbrief Stuttgart seit 2008. Unabhängig

Weiterlesen »
Verkäufer steht mit Interessentenpaar in Haus
Haus und Grund News

Haftung des Verkäufers bei arglistig verschwiegenem Mangel

Wassereintritt durch ein Terrassendach ist ein Sachmangel. Unterrichtet der Verkäufer eines Wohnhauses den Käufer darüber nicht, handelt er arglistig und macht sich damit schadenersatzpflichtig. Dabei ist nicht relevant, ob dem Verkäufer die Ursache des Wassereintritts bekannt ist.

Weiterlesen »
blank
Immobilienbrief Stuttgart

Immobilienbrief Stuttgart – 27.02.2024

Der neue Immobilienbrief Stuttgart ist da Immobilienbrief Stuttgart – 27.02.2024 Leidenschaft für den Immobilienstandort Metropolregion Stuttgart – dies vermittelt der Immobilienbrief Stuttgart seit 2008. Unabhängig

Weiterlesen »
Geöffneter Laptop mit KI-Programm ChatGPT
IVD-News

ChatGPT für Makler

ChatGPT ist seit etwa 15 Monaten öffentlich verfügbar und hat auch die Immobilienbranche aufgemischt. Immer mehr Immobilienmakler beschäftigen sich mit künstlicher Intelligenz (KI) und möchten davon profitieren. Doch durch KI ergeben sich auch Herausforderungen.

Weiterlesen »