Der neue Immobilienbrief Stuttgart ist da

Immobilienbrief Stuttgart - 06.08.2019

Leidenschaft für den Immobilienstandort Metropolregion Stuttgart – dies vermittelt der Immobilienbrief Stuttgart seit 2008. Unabhängig und konstruktiv-kritisch beleuchtet das Online-Medium alle zwei Wochen das Immobiliengeschehen zwischen Tübingen und Heilbronn, Pforzheim und Aalen. Der Schwerpunkt liegt auf der Landeshauptstadt.

Investigativ und meinungsstark

Der Immobilienbrief Stuttgart arbeitet investigativ und ist meinungsstark. Wichtige Immobilienthemen meldet er oft als erster. Er nennt Ross und Reiter, Hintergründe und Kaufpreise. Märkte und Projekte, aktuelle Studien, Forschungsergebnisse und politisches Handeln sind wesentliche Themen. Dabei scheut sich die Redaktion nicht, auch Unangenehmes zu schreiben und Politikern auf die Füße zu treten.

Unter 14,50 Euro Miete und 5500 Euro Kaufpreis geht es nicht mehr

Hohe Kostensteigerungen machen Bauen in Stuttgart teuer

„Kostensteigerungen im Wohnungsbau“ lautet das Thema, zu dem im Unterausschuss Woh-nungsbau im Stuttgarter Rathaus von Vertretern der Immobilienbranche vorgetragen und mit den Gemeinderäten diskutiert wird. Eines ist schnell klar und wird von den Räten auch verstan-den: Preiswert wohnen, das geht im Neubau nicht mehr.

„Für eine Miete von 8,50 Euro bauen, das ist ein Traum“, stellt Marc Bosch, Vorstandsvorsitzender des Branchenverbands IWS Immobilienwirtschaft Stuttgart und Leiter Wohn- und Gewerbebau bei Wüstenrot Haus- und Städtebau (WHS), nüchtern fest. Unter 5500 Euro könne er in Stuttgart keinen Neubau verkau-fen, einkalkuliert sei dabei nur ein Wagniszuschlag von 8 Prozent. „Wir erreichen momentan unsere Margen nicht“, betont er.

 

Themen dieser Ausgabe

  • Hohe Baukostensteigerung
  • Stuttgart verliert – weniger Einwohner
  • Hotelmarkt Stuttgart
  • Wohnungsbau
  • Rosenstein-Quartier
  • Mietpreiswachstum flacht ab
  • Logistigmarkt Region Stuttgart
  • Luxusimmobilien in Stuttgart

 


Hier können Sie die aktuelle Ausgabe des Immobilienbrief Stuttgart als PDF herunterladen.

weitere Beiträge

Menü schließen