blank
Lillich Jubiläums Banner. 45 Jahre Lillich Immobilien

Der neue Immobilienbrief Stuttgart ist da

blank

Immobilienbrief Stuttgart - 14.01.2020

Leidenschaft für den Immobilienstandort Metropolregion Stuttgart – dies vermittelt der Immobilienbrief Stuttgart seit 2008. Unabhängig und konstruktiv-kritisch beleuchtet das Online-Medium alle zwei Wochen das Immobiliengeschehen zwischen Tübingen und Heilbronn, Pforzheim und Aalen. Der Schwerpunkt liegt auf der Landeshauptstadt.

Investigativ und meinungsstark

Der Immobilienbrief Stuttgart arbeitet investigativ und ist meinungsstark. Wichtige Immobilienthemen meldet er oft als erster. Er nennt Ross und Reiter, Hintergründe und Kaufpreise. Märkte und Projekte, aktuelle Studien, Forschungsergebnisse und politisches Handeln sind wesentliche Themen. Dabei scheut sich die Redaktion nicht, auch Unangenehmes zu schreiben und Politikern auf die Füße zu treten.

Bevölkerung im Landkreis Böblingen wächst

Der Wohnraum soll noch knapper werden

Durch die Nähe zur Landeshauptstadt, die hohe Unternehmensdichte und eine gute Infra-struktur erfreut sich der Landkreis Böblingen weiterhin hoher Beliebtheit, meint die Kreisspar-kasse Böblingen. In den vergangenen zehn Jahren sei die Bevölkerung um fast 7 Prozent auf 390 000 Einwohner gestiegen, für die nächste Dekade werde ein weiteres Wachstum um 4,5 Prozent prognostiziert und damit eine weitere Verknappung des Wohnungsangebots.

Auch wenn sich die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in der Region gerade eintrüben, erwartet die Kreissparkasse daher trotzdem einen stabilen Immobilienmarkt im Landkreis Böblingen. „Die Nach- frage wird sich weiterhin auf einem hohen Niveau bewegen, wenngleich die Preisdynamik wei-ter nachlassen wird und die Grenzen bei der Preisentwicklung langsam erreicht zu sein scheinen. Das gilt sowohl im wohnwirtschaftlichen als auch im gewerblichen Segment“, sagt Detlef Schmidt, Vorstandsvorsitzender der KSK.Aufgrund der soliden Finanzierung der Immobilien und der nach wie vor hohen Attraktivität des Wirt-schaftsstandorts lässt sich seiner Ansicht nach keine Blasenbildung erkennen.

Themen dieser Ausgabe

  • Investmentmarkt Stuttgart
  • Wettbewerb: Stattraum statt B14
  • Förderprogramm: Zuschüsse für erneuerbare Energien
  • Büromietmarkt in Stuttgart
  • Greenfield baut: Projekt für Daimler
  • Esslinger ZOB: LBBW kauft und baut
  • Immobilienmarkt Landkreis Böblingen
  • Consus: Niederlassung in Stuttgart


Hier können Sie die aktuelle Ausgabe des Immobilienbrief Stuttgart als PDF herunterladen.

weitere Beiträge

Frau sitzt im Homeoffice

Veränderungen im Immobilienmarkt: Wohnbedürfnisse im Wandel

Der Immobilienmarkt entwickelt sich ständig weiter, um den sich ändernden Bedürfnissen der Käufer gerecht zu werden. Eine zentrale Frage ist, welche Flächen und Wohnräume aktuell besonders gefragt sind: Werden kleinere Wohnungen bevorzugt und sinken damit die Anforderungen an die Wohnfläche?

Ferienhaus mit Pool

Investment-Tipps: Das Einmaleins für Ferienimmobilien

Der Kauf einer Ferienimmobilie in einer attraktiven Lage kann eine faszinierende, sichere und renditestarke Investition sein. Im Folgenden sind die wichtigsten Richtlinien für eine erfolgreiche Investition zusammengefasst:

blank

Vermeidung der Spekulationssteuer

Die Steuer auf Immobilienspekulation kann beim Verkauf von nicht selbst genutzten Immobilien anfallen. Sie betrifft Eigentümer, die innerhalb von zehn Jahren nach dem Kauf ihr Haus oder ihre Wohnung veräußern. Es gibt jedoch verschiedene Möglichkeiten, diese Steuer zu umgehen oder zumindest zu reduzieren.