Der neue Immobilienbrief Stuttgart ist da
blank

Immobilienbrief Stuttgart - 07.12.2021

Leidenschaft für den Immobilienstandort Metropolregion Stuttgart – dies vermittelt der Immobilienbrief Stuttgart seit 2008. Unabhängig und konstruktiv-kritisch beleuchtet das Online-Medium alle zwei Wochen das Immobiliengeschehen zwischen Tübingen und Heilbronn, Pforzheim und Aalen. Der Schwerpunkt liegt auf der Landeshauptstadt.

Investigativ und meinungsstark

Der Immobilienbrief Stuttgart arbeitet investigativ und ist meinungsstark. Wichtige Immobilienthemen meldet er oft als erster. Er nennt Ross und Reiter, Hintergründe und Kaufpreise. Märkte und Projekte, aktuelle Studien, Forschungsergebnisse und politisches Handeln sind wesentliche Themen. Dabei scheut sich die Redaktion nicht, auch Unangenehmes zu schreiben und Politikern auf die Füße zu treten.

Bauverfahren sollen beschleunigt werden

Bereits ab 1. Januar will Stuttgart Baugenehmigungsverfahren beschleunigen. Änderungen gibt es nicht nur bei den beteiligten Ämtern, deren Anzahl reduziert werden soll, auch die Planverfasser müssen umdenken. Nachbesserungen sollen künftig so nicht mehr möglich sein, die Bauanträge werden wie eingereicht genehmigt oder abgelehnt.

„Wir haben deshalb in mehreren Gesprächsrunden zusammen mit Herrn Oberbürgermeister Dr. Nopper eine ganze Reihe von Maßnahmen festgelegt, die eine Verkürzung der Verfahrensdauer trotz der tiefgreifenden Umstellung auf digitale Verfahren zum Ziel haben“, schreibt Kirsten Rickes, die Leiterin des Stuttgarter Baurechtsamts, an die Kammern. Das Schreiben liegt dem Immobilienbrief Stuttgart vor.

Viele Ursachen für die längere Bearbeitungsdauer

Die Dauer der baurechtlichen Verfahren im Bereich der Landeshauptstadt habe sich seit 2018 dramatisch erhöht. Dies sei auf eine Vielzahl von Ursachen zurückzuführen, die teils spezielle Stuttgarter Phänomene seien, überwiegend jedoch generelle Probleme widerspiegeln würden. „So werden die
Verfahren durch immer neue materielle Anforderungen belastet, der Druck auf die Planer hin zu einer wirtschaftlich optimierten Grundstücksausnutzung nimmt angesichts dramatisch steigender Boden- und Baupreise mit der Folge von Konflikten mit dem geltenden Bauplanungsrecht immer weiter zu und der
Fachkräftemangel führt gerade in der Region Stuttgart bei den Behörden zu erheblichen Problemen bei der Personalgewinnung und -erhaltung, um nur einige Punkte zu nennen“, führt Rickes aus.

Verwaltung will sich mit der Ist-Situation nicht abfinden

„Das alles soll weder eine Entschuldigung für den insgesamt unbefriedigenden Zustand mit Überschreitungen der gesetzlichen Verfahrensfristen auf breiter Front sein, noch bedeuten, dass wir uns als Verwaltung mit diesem Zustand auf Dauer abfinden wollen“, schreibt die Amtsleiterin weiter.

Themen dieser Ausgabe

  • Stuttgart will Bauverfahren beschleunigen
  • Stuttgart gewinnt – Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2022
  • Stuttgart gründet – Neues Amt für Digitalisierung
  • Verband IWS
  • Vortrag der Bauministerin Raszavi
  • Quartier im Europaviertel
  • Blaupause für nachhaltiges Bauen
  • Weissenhof 2027


Hier können Sie die aktuelle Ausgabe des Immobilienbrief Stuttgart als PDF herunterladen.

weitere Beiträge

blank

Diskreter Ankauf durch Lillich immobilien

Sie möchten Ihre Immobilie schnellstmöglich verkaufen und dabei so viel Zeit und Aufwand wie möglich sparen?
Dann verkaufen Sie Ihre Immobilie einfach direkt an uns!