Gelbes Sofa steht mitten im Raum. Accecoires stehen drum herum.

Immobilie bühnenreif präsentieren

mit Home Staging

Abgerockte Möbel, Fliesen, die alles andere als modern sind oder komplett leere Zimmer – sich das neue Zuhause beim Durchblättern des Exposés oder bei der Besichtigung der Immobilie vorzustellen, ist für Interessenten oft schwierig. Deshalb wird mit Home Staging eine Immobilie so vorbereitet, dass die Vorstellungskraft der potentiellen Käufer angeregt wird. Auf Verkaufspreis und Verkaufsdauer wirkt sich das nachweislich positiv aus.

Wer sein gebrauchtes Auto verkaufen möchte, bringt es zuvor auf Vordermann. Home Staging macht das mit Immobilien. Da Immobilien, die verkauft werden sollen, in der Regel bewohnt sind oder leer stehen, stellt sich bei vielen Interessenten nur schwer ein Bezug zur Immobilie ein. Dabei ist der Kauf einer Immobilie nicht nur eine emotionale Sache. Bereits im Exposé vermitteln Fotos von leeren Zimmern kaum einen realistischen Eindruck einer Immobilie. Immer wieder sagen potentielle Käufer bei der Besichtigung vor Ort Sätze wie: „Das habe ich mir anders vorgestellt.“ Viele Qualitätsmakler bieten deshalb Home Staging an.

Bewohnte Immobilien
Bei noch bewohnten Immobilien werden mit Home Staging die Zimmer „entpersonalisiert“. Das heißt, persönliche Gegenstände werden entfernt. Das Zimmer soll möglichst neutral und freundlich wirken – etwa vergleichbar mit den Beispieleinrichtungen bei IKEA. Denn eine zu persönliche Einrichtung behindert das Vorstellungsvermögen bei potentiellen Käufern.

Leerstehende Immobilien
So wie bei bewohnten Immobilien die Zimmer von Überflüssigem befreit werden, so werden leere Räume mit einer neutralen Einrichtung ausgestattet. Falls es nötig ist, werden Wände und Fußboden hergerichtet, so dass die Zimmer bewohnbar erscheinen. Anschließend erhält das Zimmer Möbel und Dekorationen. Inzwischen gibt es auch Anbieter von Pappmöbeln für Home Staging. Es kommt sogar vor, dass das Home Staging so gut ist, dass Interessenten fragen, ob die Möbel miterworben werden können. Mit Licht und Farben können zusätzlich Akzente gesetzt werden, die die Vorstellungskraft der Interessenten anregen.

Virtuelles Home Staging
Bereits für die Fotos im Exposé oder in den Online-Immobilienportalen empfehlen Experten eine neutrale Einrichtung. Diese hilft, Raumproportionen sichtbar zu machen und Beson-derheiten der Immobilie hervorzuheben. Das spricht einerseits die passende Zielgruppe für die Immobilie an und filtert die heraus, zu denen die Immobilie nicht passt. So werden un-nötige Besichtigungen vermieden. Für Fotos oder auch virtuelle 360-Grand-Rundgänge gibt es virtuelles Home Staging. Hierzu werden professionelle Fotos geschossen und anschließend am Computer die virtuelle Einrichtung eingefügt. Sind die Fotos und die Einrichtung qualitativ hochwertig erstellt, lassen sich viele Kaufinteressenten schneller von einer Immobilie überzeugen.

Suchen Sie Unterstützung bei der Vermarktung Ihrer Immobilie? Kontaktieren Sie uns! Wir beraten Sie gern.

Hinweise

In diesem Text wird aus Gründen der besseren Lesbarkeit das generische Maskulinum verwendet. Weibliche und anderweitige Geschlechteridentitäten werden dabei ausdrücklich mitgemeint, soweit es für die Aussage erforderlich ist. 

Rechtlicher Hinweis: Dieser Beitrag stellt keine Steuer- oder Rechtsberatung im Einzelfall dar. Bitte lassen Sie die Sachverhalte in Ihrem konkreten Einzelfall von einem Rechtsanwalt und/oder Steuerberater klären.

© AndrewLozovyi/Depositphotos.com

Aktuelles aus der Immobilienbranche ...

... unserem Büro, Kornwestheim, Stuttgart und Umgebung.

blank
Immobilienbrief Stuttgart

Immobilienbrief Stuttgart – 27.09.2022

Der neue Immobilienbrief Stuttgart ist da Immobilienbrief Stuttgart – 27.09.2022 Leidenschaft für den Immobilienstandort Metropolregion Stuttgart – dies vermittelt der Immobilienbrief Stuttgart seit 2008. Unabhängig

Weiterlesen »
blank
Immobilienbrief Stuttgart

Immobilienbrief Stuttgart – 13.09.2022

Der neue Immobilienbrief Stuttgart ist da Immobilienbrief Stuttgart – 13.09.2022 Leidenschaft für den Immobilienstandort Metropolregion Stuttgart – dies vermittelt der Immobilienbrief Stuttgart seit 2008. Unabhängig

Weiterlesen »
blank
Immobilienbrief Stuttgart

Immobilienbrief Stuttgart – 09.08.2022

Der neue Immobilienbrief Stuttgart ist da Immobilienbrief Stuttgart – 09.08.2022 Leidenschaft für den Immobilienstandort Metropolregion Stuttgart – dies vermittelt der Immobilienbrief Stuttgart seit 2008. Unabhängig

Weiterlesen »
blank
Immobilienbrief Stuttgart

Immobilienbrief Stuttgart – 26.07.2022

Der neue Immobilienbrief Stuttgart ist da Immobilienbrief Stuttgart – 26.07.2022 Leidenschaft für den Immobilienstandort Metropolregion Stuttgart – dies vermittelt der Immobilienbrief Stuttgart seit 2008. Unabhängig

Weiterlesen »
blank
Immobilienbrief Stuttgart

Immobilienbrief Stuttgart – 12.07.2022

Der neue Immobilienbrief Stuttgart ist da Immobilienbrief Stuttgart – 12.07.2022 Leidenschaft für den Immobilienstandort Metropolregion Stuttgart – dies vermittelt der Immobilienbrief Stuttgart seit 2008. Unabhängig

Weiterlesen »
blank
Immobilienbrief Stuttgart

Immobilienbrief Stuttgart – 07.06.2022

Der neue Immobilienbrief Stuttgart ist da Immobilienbrief Stuttgart – 07.06.2022 Leidenschaft für den Immobilienstandort Metropolregion Stuttgart – dies vermittelt der Immobilienbrief Stuttgart seit 2008. Unabhängig

Weiterlesen »
blank
Immobilienbrief Stuttgart

Immobilienbrief Stuttgart – 24.05.2022

Der neue Immobilienbrief Stuttgart ist da Immobilienbrief Stuttgart – 24.05.2022 Leidenschaft für den Immobilienstandort Metropolregion Stuttgart – dies vermittelt der Immobilienbrief Stuttgart seit 2008. Unabhängig

Weiterlesen »
blank
Immobilienbrief Stuttgart

Immobilienbrief Stuttgart – 10.05.2022

Der neue Immobilienbrief Stuttgart ist da Immobilienbrief Stuttgart – 10.05.2022 Leidenschaft für den Immobilienstandort Metropolregion Stuttgart – dies vermittelt der Immobilienbrief Stuttgart seit 2008. Unabhängig

Weiterlesen »
blank
Immobilienbrief Stuttgart

Immobilienbrief Stuttgart – 26.04.2022

Der neue Immobilienbrief Stuttgart ist da Immobilienbrief Stuttgart – 26.04.2022 Leidenschaft für den Immobilienstandort Metropolregion Stuttgart – dies vermittelt der Immobilienbrief Stuttgart seit 2008. Unabhängig

Weiterlesen »
blank
Immobilienverkauf

Roboter beim Immobilienverkauf

Immobilien werden immer mehr online und damit digital vermarktet. Eine Immobilie von jedem beliebigen Ort aus durch einen Roboter zu besichtigen, hat schon seine Vorteile

Weiterlesen »
Gelbe Zahl 72 auf eine rote Backsteinwand gemalt
Aktuelles

Zahl des Monats April:

Sicherheit, Freiheit, Ruhe, Idylle – für die Deutschen sind die eigenen vier Wände während der Coronapandemie noch wichtiger geworden. 72 Prozent der Mieterinnen und Mieter

Weiterlesen »
blank
Aktuelles

Immobilienbrief Stuttgart – 05.04.2022

Der neue Immobilienbrief Stuttgart ist da Immobilienbrief Stuttgart – 05.04.2022 Leidenschaft für den Immobilienstandort Metropolregion Stuttgart – dies vermittelt der Immobilienbrief Stuttgart seit 2008. Unabhängig

Weiterlesen »
Zwei Hände, die eine gibt der anderen einen 50 € Schein
Aktuelles

Erbe: Dann zahl ich dich halt aus

Unter Erbengemeinschaften gibt es meist einen Miterben, der Alleineigentümer der geerbten Immobilie sein möchte. Schön, wenn sich alle darauf einigen können. Das heißt aber auch,

Weiterlesen »
blank
Aktuelles

Immobilienbrief Stuttgart – 22.03.2022

Der neue Immobilienbrief Stuttgart ist da Immobilienbrief Stuttgart – 22.03.2022 Leidenschaft für den Immobilienstandort Metropolregion Stuttgart – dies vermittelt der Immobilienbrief Stuttgart seit 2008. Unabhängig

Weiterlesen »
Mann mit Lupe in der Hand begutachtet kleine Stadt von oben
Immobilienbewertung

Immobilienbewertung

Wenn die Entscheidung für einen Immobilienverkauf gefallen ist, steht als einer der ersten Schritte die Preisermittlung an. Schließlich möchte man einen guten Preis erzielen, der

Weiterlesen »
blank
Aktuelles

Zahl des Monats März: 4 Jahre

Um ein Darlehen von einer Bank für den Kauf einer Immobilie zu erhalten, ist ein Eigenkapitalanteil in der Regel Voraussetzung. Mindestens die Kaufnebenkosten sollten abgedeckt

Weiterlesen »