40 Jahre Lillich Immobilien

In diesem Jahr feiert Lillich Immobilien sein 40-jähriges Bestehen und blickt dabei – nicht ganz ohne Stolz – auf die Meilensteine der letzten Jahrzehnte zurück.

Die Erfolgsgeschichte beginnt am 01. September 1979, als sich der Firmengründer, Helmut Lillich-von Olnhausen mit einem Büro in der Bahnhofstraße 31 selbstständig machte. Damals ein sehr mutiger Schritt, gehörte der gelernte Betriebswirt doch zu den ersten Immobilienmaklern im Landkreis. Durch seine Kompetenz, seiner kommunikativen Art und seiner tiefen Verflochtenheit mit der Region machte er sich schnell einen Namen und trug mit seiner schwäbischen Gründlichkeit maßgeblich zur stets positiven Außendarstellung bei.

Nach dem unerwarteten Tod des dreifachen Familienvaters im Jahr 2002 übernahm seine Ehefrau, Doris von Olnhausen, das Familienunternehmen und führte es in seinem Sinn weiter. Wichtige Weichen für die Zukunft wurden gestellt, die Bürofläche mittels eines Neubaus erweitert und bahnbrechende Vertriebsstrategien auf den Weg gebracht. In diesem Zusammenhang wurde a    uch der erste Kornwestheimer Immobilienmarktbericht veröffentlicht, welcher noch heute den verschiedensten Gutachtern wichtige Anhaltspunkte im Bereich der Bewertung von wohnwirtschaftlich oder gewerblich genutzten Immobilien liefert.

Im Jahr 2016 folgte der Umzug in die neuen, modernen Räumlichkeiten in der Güterbahnhofstraße 26, welche Frau von Olnhausen eigens zu diesem Zweck und mit viel Liebe fürs Detail hat umbauen lassen. Gleichzeitig übergibt Doris von Olnhausen die Geschäftsleitung an ihren Sohn, Philipp von Olnhausen, der seitdem das Unternehmen leitet. Der Dipl. Wirt. Ing. studierte nach seiner Ausbildung zum Immobilienkaufmann Immobilienwirtschaft in Geislingen an der Steige und vertiefte sein Fachwissen anschließend mit einem weiteren Studium zur Immobilienwertermittlung in Kaiserslautern.

Wie auch seine Vorgänger ist er ehrenamtlich für den örtlichen Haus & Grundbesitzerverein tätig, bei dem die Mitglieder im Rahmen ihrer Mitgliedschaft unter anderem eine kostenneutrale Erstberatung zu allen Fragen rund um das Thema Immobilien erhalten.

Vieles hat sich seit der Gründung im Wandel der Zeit verändert, eines ist jedoch geblieben: das Kernziel – die vollste Zufriedenheit der Kunden. Die wichtigsten Grundlagen hierfür sind laut Philipp von Olnhausen nicht nur Seriosität und eine kompetente Beratung, sondern auch Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit und Vertrauen. Denn ein Immobilienverkauf ist immer auch Vertrauenssache. Dass diese Tugenden keine Floskeln sind, beweisen Auszeichnungen wie die des Immobilienmagazins Bellevue aus Hamburg: Europas größtes Immobilienmagazin hat Lillich Immobilien mit der Auszeichnung „Best Property Agent 2020“ erneut zu Deutschlands besten Immobilienmaklern gekürt. Auch die Zeitschrift Focus bestätigte die hochprofessionelle Arbeitsweise mit der Auszeichnung „Top-Immobilienmakler 2019“. Des Weiteren ist Lillich Immobilien Marktberichterstatter für den Immobilienverband Deutschland und den Immobiliennews-Spezialisten Thomas Daily.

Hauptgründe für die Auszeichnungen sieht der Inhaber vor allem in der hohen Qualität und dem stetigen, eigenen Verbesserungsdrang. „Virtuelle 3D-Besichtigungen gehören schon lange zum Standard. Wir arbeiten aktuell hochdigital mit automatisierten Anfragenmanagern, Machine Learning, Big Data und auch künstlicher Intelligenz und dies ohne die wichtigen, menschlichen Kontaktpunkte zu vernachlässigen. Die persönliche Beratung ist unersetzbar und bleibt auch in den kommenden Jahren unser wichtigstes Fundament“ sagt Philipp von Olnhausen und verrät sogleich den größten Mehrnutzen seiner Firma „Betrachten wir das zurückliegende Jahr, so haben unsere Verkäufer durch unsere Vermittlung durchschnittlich 14% mehr für ihre durch uns verkaufte Immobilie erhalten“. Damit dieser Schnitt auch weiterhin mindestens erhalten bleibt, ist er und sein Team von Immobilienfachfrauen- und männern an sechs Tagen in der Woche für ihre Kunden mit Herzblut im Einsatz.

weitere Beiträge

Menü schließen